GC Traunsee-Kirchham


Golfclub Traunsee - Kirchham

1989 wurde der im Alpenvorland gelegene Golfclub Traunsee-Kirchhamals sechster Golfclub in Oberösterreich gegründet und liegt auf einer Seehöhe von 504 Metern

Die 18-Loch-Anlage mit einer Länge von 5.412 Metern/Par 71 besticht durch eine abwechslungsreiche Golfplatz-Architektur. Durch eine großzügige Drivingrange mit freien sowie überdachten Abschlagplätzen, Putting- und Chipping-Greens, sowie einer 3-Loch/Par 3 Übungsanlage wird der Platz Abgerundet. Vom Münchner Golfplatz-Architekten Hansjörg Volg wurde der Golfplatz konzipiert.

Charakteristik

Für Einsteiger und Single-Handicaper bietet dieser Platz der in einer wunderschönen Wald- und Hügellandschaft eingebettet ist, gleichermaßen ideale Voraussetzungen. Hier wurde mit der Natur gearbeitet, nicht gegen sie. Die Lage in einer der schönsten Landschaften des oberösterreichischen Salzkammergutes bietet eine traumhafte Lage und auch gute Verkehrsanbindungen.

Golfclub Traunsee-Kirchham

Der Golfplatz Traunsee ist ein Kurs, der vom Golfer meist ziemlich genaue Schläge erfordert. 

Fehlschläge werden  insoferne bestraft, dass sich der Ball weit ab vom eigentlichen Fairway (hoffentlich) wieder finden läßt, da sich recht viele Bahnen auf stark hügeligem und meist auch auf hängenden Gelände befinden.

Auf den ebenen Flächen im Tal geht es aber auch gemütlicher zu.

Hier finden wir Bahnen vor, wo kurvige Flugbahnen noch als Erfolg verbucht werden können und auch nach Herzenslust gedrived werden kann.

Das Spiel wird durch etliche Bunker und Wasserhindernisse interessant gestaltet und die Anlage wird sehr gepflegt

Holz und lange Eisen sollte man hier aber am Golfplatz Traunsee Kirchham ebenso beherrschen, wie Wedges und natürlich auch den Putter. 

Das erfolgreiche Einlochen sollte nicht zu schwer fallen, da die Grüns meist nur mäßig onduliert sind.

Wer sich wirklich auf sein Spiel konzentrieren will, sollte auf jeden Fall ein Cart anmieten, sonst geht viel Kraft durch die bergauf und bergabführenden Löcher verloren. 

©OÖ.Tourismus/Erber
©OÖ.Tourismus/Erber